Flackern im Anthropozän

Das Anthropozän bezeichnet die geochronologische Epoche, in der der Mensch einen entscheidenden Einfluss auf die Prozesse des Systems Erde nimmt. Ob, und wann genau das Anthropozän begann ist ein offenes Feld der Diskussion. Ich finde den Ansatz der Anthropocene Working Group, die nach weltweiten eindeutigen Markern im geologischen Schichtaufbau sucht, um den Beginn des Anthrophzäns zu definieren sehr spannend. Als mögliche Marker werden anthropogene Radionuklide der Atombombentests, Plastikpartikel oder Flugasche aus der industriellen Produktion diskutiert. Diese globale Manifestation der menschlichen Existenz in einem Medium, das auch nach millionen Jahren noch lesbar ist versetzt in einen Zustand der Ungewissheit und reduziert individuelle Aktionen zu einem Flackern im Anthropozän.
Die Gesamtheit des Anthropozäns zu Dokumentieren scheitert alleine schon am Fehlen des notwendigen objektiven Beobachtungspunkts. Ich reduziere mich auf die Beobachtung des Flackerns in meinem persönlichen Umfeld mit dezidiert subjektivem Hintergrund - in der Hoffnung das Anthropozän so greifbarer zu machen.

Flickering in the anthropocene

The anthropocene names a geochronological epoch which is characterized by a significant influence of mankind on the processes of the system of the earth. If, and when exactly the anthropocene has started is an open field to discussion. I like the approach of the Anthropocene Working Group, which searches for global explicit markers in the geological stratum composition to define the starting time of the anthropocene. Possible markers are anthropogene radionuclides from atomic bomb testing, plastic particles of fly-ash from industrial production. This global manifestation of human existence in a median, that's still readable after millions of years raises ambiguity and reduces individual action to a flickering in the anthropocene.
The missing of an objective observation point alone is the reason why the documentation of the entity of the anthropocene fails. I reduce myself to the observation of the flickering in my personal environment using a decided subjective background - hoping to make the anthropocene more tangible.

Skateboard Architektur

Architektur, Stadtentwicklung und Skateboarden sind untrennbar miteinander verbunden und an den Kontaktflächen entsteht ein großes Konfliktpotenzial, aber auch der Raum für Gemeinsamkeiten und Weiterentwicklung. Der Umgang von Skateboarden mit der Architektur besticht durch eine unvoreingenommene Herangehensweise und Akzeptanz der Veränderung und Vergänglichkeit. Es entsteht dadurch eine neue Architektur, die Skateboard Architektur, die parallel zur ursprünglichen existiert. Skateboard Architektur ist ein sich stetig ändernder Lebensraum, der laufende Anpassung verlangt und somit die Resilienz, die in Zukunft zunehmend von den Menschen gefordert sein wird, zu einer selbstverständlichen Eigenschaft im Skateboarden macht.

Skateboard architecture

Architecture, urban development and skateboarding are linked together inseparably creating a large possibility of conflict as well as new room for similarity and advancement. The handling of architecture by skateboarding is highlighted by an impartial approach and a broad acceptance of change and transience. This creates a new architecture, the skateboarding architecture, which exists parallel to the common one. Skateboarding architecture is a constantly changing environment, which demands continuous adaption and therefore resilience, which will be increasingly required by the mankind in the future, is a central characteristic in skateboarding.

Alles aufsaugende Stadt

Die Stadt benötigt Resourcen. Sie zieht an und verbraucht. Sie erschafft und überrollt. Wie geht es weiter und wohin? Die gegenwärtige Entwicklung lässt auf eine globale, zusammenhängende urbane Landschaft als naürlichen Lebensraum der Menschheit schliessen. Der aktuelle Begriff der Stadt ist unweigerlich mit der Natur als ihrem Gegenpol verbunden. Wenn dieser Gegenpol zunehmend aus der Wahrnehmung der Menschen eliminiert wird, muss sich der Begriff der Natur und die Position des Menschen in ihr neu entwickeln.

Super sucking city

The city needs resources. It attracts and dissipates. It creates and overruns. How to move on and whereto? The current development leads to a global, interconnected urban landscape becoming the natural human environment. The current term of a city is inevitably connected to the nature as its opposite pole. If this opposite pole is increasingly vanishing from the perception of the humans, the definition of nature and the position of mankind in it has to be redeveloped.

Zu Tode gelangweilt

Langeweile treibt mich an. Langeweile macht mich traurig. Langeweile ist schön. Welche? Ich suche.

Bored to death

Boredom drives me. Boredom makes me sad. Boredom is beautiful. Which one? I'm searching.

Urbane Spielplätze

Von der Allgemeinheit vergessene Orte erzeugen Räume und Möglichkeiten für das Entstehen von Neuem. In ihnen entwickeln diejenigen, die diese Orte entdecken, durch Ausprobieren, gegenseitige Interaktion und Zufall neue Kulturen, die unerkannt wieder vergehen oder sich langsam in die Wahrnehmung der grossen Masse einschleichen.

Urban playgrounds

Places forgotten by the general public generate room and possibility for the development of something new. Those who discover these places create by experimentation, mutual interaction and by chance new cultures, which decay unrecognized or slowly creep into the perception of the big mass.